Unsere Welt verändert sich in einem Tempo, das vielen Menschen kaum noch Luft zum Atmen lässt. Die Kommunikation wird immer schneller, die von außen akzeptierten Reaktionszeiten sinken, die individuelle Belastungsgrenze ist oft längst erreicht. Viele Menschen haben das Gefühl, nur noch zu „funktionieren“, wie der Hamster im Rad. Die Bewegung dieses Rades darf niemand stören, denn wenn es durch eine Veränderung aus dem Takt gerät, ist die Problemlösungs- und Entscheidungskompetenz häufig blockiert. Egal, welche Ausbildung der Betroffene hat oder welcher Herkunft er ist – er braucht dann Hilfe, um die möglichen Handlungsoptionen zu erkennen und sich entscheiden zu können, wie es weitergehen soll.